ORF22021 - 24/7 Timeshift und Redesign ORF TVThek Plattform

Art KD_8_1_Z4 Kerndaten für die freiwillige Bekanntmachung eines Vergabeverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung
Bezeichnung ORF22021 - 24/7 Timeshift und Redesign ORF TVThek Plattform
Kategorie (CPV Hauptteil) 72230000 Entwicklung von kundenspezifischer Software
NUTS AT13 Wien
Auftraggeber
Lieferant ENDAVA BERLIN GmbH
Verfahrensart
Art des Auftrags Dienstleistungsauftrag
Beschreibung Ausschreibungsgegenstand ist die Vergabe von IT-DL in Form von Erweiterungen in den Bereichen TVthek/Symfony-CMS hinsichtlich Metadatenimport, Workflows, Datenbearbeitung und Ausführung auf die bestehende TVthek-API sowie auch die Umsetzung einer 24/7 Timeshift-Funktionalität auf die bestehende TVthek-Webseite in responsive Design inkl. Login unter Beibehaltung gültiger TVthek-Regeln (Werbung, Jugendschutz…) und Anpassung der eingesetzten Messinstrumente (SSA3, Bitmovin-Analytics, ÖWA…).
Beschreibung der maßgeblichen Gründe Der ORF hat im Jahr 2008 ein transparentes Vergabeverfahren über die Erstellung einer Video-on-Demand-Plattform (TVthek) durchgeführt und an den Bestbieter Exozet<br />Berlin GmbH vergeben. Die Software im Bereich der "TVthek" stellt einen zentralen Bestandteil der für den ORF strategisch bedeutsamen Videostreaming-Plattform dar<br />und weist somit einen hohen Integrationsstand in die bestehende ORF-Infrastruktur auf. 24/7 Timeshift ist als Komponente für den Videostreamingteil der wesentliche<br />Video-Bestandteil des ORF-Player-Vorhabens. Aus technischer Sicht kann die Erweiterung des aktuell in Einsatz befindlichen Softwarestandes nur von Endava Berlin GmbH umgesetzt werden. Ausschlaggebend sind hier nicht nur die ausschließlichen Rechte bzw Sonderrechte des aktuellen IT-Dienstleisters „Endava Berlin GmbH“: sondern auch die umfangreichen ausschließlichen Rechte des ORF am Content der ORF TV-Thek. Diese ausschließlichen Rechte des ORF wären zumindest gefährdet, wenn im Zuge einer öffentlichen Ausschreibung allen potenziellen Dienstleistern ein interner Zugang zur ORF TV-Thek und seinem Content gewährt werden müsste, damit diese eine brauchbare fortgesetzte ORF TV-Thek schaffen können. Auch wenn diese ausschließlichen Rechte über „Non Disclosure Agreements“ abgesichert werden könnten, bedeutet all dies ein nicht auszuschließendes erhebliches Restrisiko für den ORF und einen erheblichen Zusatzaufwand.
Tag der erstmaligen Verfügbarkeit 18.08.2022
Letzte Änderung der Ausschreibung 18.08.2022
Version 1, XML, zuletzt aktualisiert: 18.08.2022