Entwässerungsautomaten

Art KD_8_1_Z4 Kerndaten für die freiwillige Bekanntmachung eines Vergabeverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung
Bezeichnung Entwässerungsautomaten
Kategorie (CPV Hauptteil) 33100000 Medizinische Geräte
NUTS AT130 Wien
Auftraggeber
Lieferant Sakura Finetek Austria GmbH
Verfahrensart
Art des Auftrags Lieferauftrag
Beschreibung Lieferung, Aufstellung, Inbetriebnahme und Wartung von drei Entwässerungsautomaten inkl. zwei Ausgießstationen für die Klinik Favoriten der Unternehmung Wiener Gesundheitsverbund
Beschreibung der maßgeblichen Gründe Aufgrund des hohen Alters der bestehenden Geräte wurden Geräte verschiedener Firmen im Zuge von Demostellungen getestet und dabei festgestellt, dass nur die Produkte der Fa. Sakura über alle notwendigen Eigenschaften verfügen und diese Eigenschaften Alleinstellungsmerkmale am Markt darstellten. Diese Alleinstellungsmerkmale sind wie folgt:<br />• Die Geräte sind mit 2 integrierten Großtanks ausgestattet, die über einen Schlauch befüllbar und ablassbar sind. Diese bieten 3 Aspekte:<br />o Sie sparen Arbeitszeit beim Lösungsmittelwechsel, da die Reagenzien beim Rotationslauf weitgehend aus den Großtanks bezogen werden und nicht jeder Kanister manuell entleert und befüllt werden muss .<br />o Sicherheitsaspekt: sollte aus irgendeinem Grund zu wenig Reagens vorhanden sein, wird aus dem Großtank ergänzt.<br />• Ein weiteres sehr wesentliches Alleinstellungsmerkmal ist der Bottle Check . Dieser überprüft vor dem Start, ob alle Reagenzienstationen vorhanden und gut angeschlossen sind. Dadurch wird eine wichtige Fehlerquelle ausgeschalten, die im schlimmsten Fall eine eingeschränkte Befundung und damit möglicherweise eine Neugewinnung von einzelnen Proben nach sich ziehen kann.<br />• Alle Reagenzienkanister sind gut sichtbar und den Reagenzien entsprechend farbig beleuchtet, dadurch ist der Füllstand gut erkennbar und eine eventuelle Undichtheit eines Kanisters wäre sofort er kennbar. Auch das stellt ein Alleinstellungsmerkmal dar.<br />• Das Formalin kann über ein Schlauchsystem sowohl befüllt als auch entleert werden, was die Exposition dieses kanzerogenen Stoffes im Sinne des Arbeitnehmerschutzes deutlich minimiert .<br />• Der Anschluss an eine externe Absaugung ist möglich . Das ist aus Sicht des Arbeitnehmerschutzes aufgrund der neuen Einstufung von Formalin als kanzerogen ein wichtiger Punkt.<br />• Sparsamer Reagenzienverbrauch wie auch bisher (ca. 30% Ersparnis gegenüber anderen Systemen)<br />• Bereits sehr positive Erfahrungen in einem anderen Wiener Gesundheitsverbund-Haus.<br />• Die Mechanik ist relativ einfach und dadurch nicht störanfällig (1 Pumpe und Kugelventile)<br />- die derzeit im Einsatz befindlichen Geräte sind bereits über 20 Jahre alt!<br />• Das Reagenzienmanagement-System mit selbständigem Vorschub der Reagenzien im Rahmen eines Rotationslaufs inklusive Paraffinvorschub sichert die Qualität und spart einzelne manuelle Arbeitsschritte . Der Paraffinabfallbehälter ist integriert und die 4. Wanne hat das doppelte Fassungsvermögen, um evtl. Paraffinmangel vorbeugen zu können (beim Proben entnehmen geht immer etwas Paraffin verloren, das derzeit täglich kontrolliert und händisch ergänzt werden muss).<br />• Füllstandsensoren in der Retorte stellen sicher, dass die erforderliche Menge an Reagens eingepumpt wird und auch eine Überfüllung verhindert wird.<br />• Ein Überlaufmechanismus verhindert die Überschwemmung im Gerät, indem ein Schlauch zu einem gesonderten Abfallbehälter führt.<br />• Kompatibilität der Probenkörbe mit den jetzigen Systemen (Entwässerungsgeräte und Ausgießstationen) - spart zusätzliche Arbeitszeit und vermindert Fehlerquellen<br />• Es besteht die Möglichkeit des Anschlusses an eine Fernwartung.
Tag der erstmaligen Verfügbarkeit 22.11.2020
Letzte Änderung der Ausschreibung 22.11.2020
Version 1, XML, zuletzt aktualisiert: 22.11.2020