Massenspektrometer für den Instrumentenpark Proteomics

Art KD_8_1_Z4 Kerndaten für die freiwillige Bekanntmachung eines Vergabeverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung
Bezeichnung Massenspektrometer für den Instrumentenpark Proteomics
Kategorie (CPV Hauptteil) 38433100 Massenspektrometer
NUTS AT ÖSTERREICH
Auftraggeber
Lieferant Thermo Fisher wissenschaftliche Geräte GmbH
Verfahrensart
Art des Auftrags Lieferauftrag
Beschreibung Upgrade von 1 Stk. Massenspektrometers Orbitrap Eclipse Tribrid und 4 Stk. OrbiTrap Exploris 480
Beschreibung der maßgeblichen Gründe Die Entscheidung für ein Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung wird mit der technischen Alleinstellung bzw. den spezifischen Anforderungen der existierenden Core-Facility begründet.<br />Das Upgrade betrifft vier Q-Exactive HF-X Massenspektrometer und ein OrbiTrap Lumos Massenspektrometer. Die Geräte werden für die Anwendung und Weiterentwicklung der Methoden im Bereich quantitativer Proteomik verwendet und in einer Vielzahl von groß angelegten Proteomik Projekten eingesetzt, in denen sehr komplexe Peptidgemische mit Tandem Mass Tags (z.B. TMT16 plex) markiert und analysiert werden. Es muss sichergestellt werden, dass mit den neu anzuschaffenden Geräten, die laufenden Projekte weiter durchgeführt werden können. Eine existierende Softwareplattform (Proteome Discoverer) muss kontinuierlich weiterbetrieben werden und daher das Datenformat kompatibel sein. Wegen des Einsatzes in der Core Facility müssen Standardabläufe eingehalten werden. Daher müssen die Geräte mit den vorhandenen Arbeitsabläufen (Probenvorbereitung und Datenanalyse), sowie vorhanden HPLC Geräte (U-3000 von Thermo-Fisher) kompatibel sein. Wegen des begrenzten Laborplatzes im MS-Raum (VBC-6) muss es sich um Benchtop-Geräte handeln, dessen Außenabmessungen 800 mm x 1 300 mm x 1 000 mm (BxHxT) nicht überschreiten.<br />Orbitrap Eclipse Tribrid - Technische Alleinstellung: • Extrem hohe Auflösung von 500.000 FWHM bei m/z 200 • Verschiedene, miteinander kombinierbare Fragmentierungstechniken: CID, ETD, HCD, die auch kombinierbar sind (EThcD) ; das ist besonders hilfreich bei Top Down und PTM Analysen, z.B. Glycopeptide-Identifikation • 3 mit einander kombinierbare Massenanalysatoren: segmentierter Quadrupol, Orbitrap, duale lineare IonTrap mit MSn-Möglichkeit • FAIMS PRO (High Field Asymmetric waveform Ion Mobility Spectrometry) zur Verbesserung von Protein und Peptid-Identifizierungen • Elektrosprayionisationsmassenspektrometer für Nanoliter-Flüsse • hochauflösender Massenanalysator für den Bereich m/z 50 – 6000 • Massengenauigkeit von kleiner 1 ppm (bei interner Echtzeitmassenkalibrierung • synchronen Vorläuferionenselektion mittels Multi-Notch-MS3 Funktionalität für die Proteinquantifizierung mittels TMT (z.B. 16-plex) • subfemtomolare Sensitivität, • Advanced Peak Detection Algorithmus (APD) für eine verbesserte Precursor-Zuordnung • ETD-HD • HCTT (High Capacity Transfer Tube zur Verbesserung der Sensitivität • Ion Funnel (keine S-lens) EP 1371081, EP 2442351 (Orbitrap ion injection) DE 112004003144 (B4) (Optimized Instrument utilization) EP 1900002 (B1) (Improved Orbitrap mass analyzer geometr) EP 1894226 (B1) (Ion Multiplexing Technology) EP 2372747 (B1) (eFT enhanced Resolution Features) • das Massenspektrometer darf keine externen Gase außer Stickstoff und keine Stickstoffkühlung benötigen.<br />Orbitrap Exploris – Technische Alleinstellung: • Elektrosprayionisationsmassenspektrometer für Nanoliter-Flüsse • Extrem hohe Auflösung von 480.000 FWHM bei m/z 200 im positiven and negativen Modus (EP1900002, EP 2372747), • FAIMS PRO (US 6,504,149; US 8,664,593) zur Verbesserung von Protein und Peptid-Identifizierungen, • das Massenspektrometer darf keine externen Gase außer Stickstoff und keine Stickstoffkühlung benötigen • Paralleles Füllen und Detektion der Ionen um den Scangeschwindigkeit zu verbessern (DE 112004003144) • Segmentierter Massenfilter, der eine variable und stufenlose Auswahl der Breite der Vorläuferisolation ermöglicht von 0.4 Da bis zum vollen Massenbereich; Massengenauigkeit von 1 ppm RMS mit interner Kalibrierung • Advanced Peak Detection Algorithmus (APD) für eine verbesserte Precursor-Zuordnung.
Tag der erstmaligen Verfügbarkeit 17.09.2020
Letzte Änderung der Ausschreibung 17.09.2020
Version 1, XML, zuletzt aktualisiert: 17.09.2020