AUS20D010 - Erweiterung Hexagon Krisenmanagementsystem

Art KD_8_1_Z4 Kerndaten für die freiwillige Bekanntmachung eines Vergabeverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung
Bezeichnung AUS20D010 - Erweiterung Hexagon Krisenmanagementsystem
Kategorie (CPV Hauptteil) 72230000 Entwicklung von kundenspezifischer Software
NUTS AT130 Wien
Auftraggeber
Lieferant Hexagon Safety & Infrastructure GmbH
Verfahrensart
Art des Auftrags Dienstleistungsauftrag
Beschreibung Verfahrensinhalt ist die Vernetzung der bestehenden Krisenmanagementsoftware der Magistratsdirektion Wien mit dem bestehenden Einsatzleitsystem der Berufsrettung Wien
Beschreibung der maßgeblichen Gründe Im Jahr 2015 wurde nach den Bestimmungen des Bundesvergabegesetzes 2006 für die Magistratsdirektion Wien die Krisenmanagementsoftware KRIMA beschafft.<br />Inhalt des aktuellen Verfahrens ist die Vernetzung der bestehenden Krisenmanagement-software KRIMA der Magistratsdirektion Wien mit dem bestehenden Einsatzleitsystem der Berufsrettung Wien, um im Großschadensfall das Krisenmanagement der Stadt Wien zu optimieren.<br />Dies umfasst u.a.<br />• Schnittstelle zum vorhandenen Einsatzleitsystem der Leitstelle<br />• Softwareanpassung zum Administrieren der Patienten und dem Abgleich mit dem Einsatzleitsystem<br />• Erweiterung der Softwarelizenzen<br />• Konfiguration der Software zur Mitbenutzung durch die Berufsrettung Wien<br />• Laufende Pflege der Anwendungen<br />• Anpassungen der zugehörigen, spezifischen Applikationen<br />• Zugehörige Wartungsleistungen für die Systeme<br />Da zur Leistungserbringung der Zugriff auf den Source-Code beider Systeme notwendig ist, kann nur die Firma Hexagon Safety & Infrastructure GmbH die Leistung erbringen, da der Source-Code sowohl für die Leitstellensoftware, wie auch für die Krisenmanagementsoftware bei dieser Firma liegt.
Tag der erstmaligen Verfügbarkeit 03.04.2020
Letzte Änderung der Ausschreibung 03.04.2020
Version 1, XML, zuletzt aktualisiert: 03.04.2020