Objekt- und Zutrittsschutz nach NIS-Gesetz für Hochbauten, österreichweit - Bauleistungen West1

Art KD_8_2_Z3 Kerndaten für die Bekanntgabe der Änderung von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen gemäß § 365 Abs. 4
Bezeichnung Objekt- und Zutrittsschutz nach NIS-Gesetz für Hochbauten, österreichweit - Bauleistungen West1
Kategorie (CPV Hauptteil) 45310000 Installation von elektrischen Leitungen
Auftraggeber
Lieferant STRABAG AG Dion AH - Kabelbau/Elektrotechnik Österreich
Verfahrensart
Beschreibung Die ASFiNAG ist als öffentlicher Auftraggeber aufgrund des "Bundesgesetz zur Gewährleistung
eines hohen Sicherheitsniveaus von Netz- und Informationssystemen (Netz- und
Informationssystemsicherheitsgesetz)" [kurz: NIS-Gesetz] dazu verpflichtet, Maßnahmen zu
ergreifen, mit denen ein hohes Sicherheitsniveau für den Betrieb wesentlicher Dienste von Netz und
Informationssystemen erreicht wird.
Hierzu sind IT-Produkte der wesentlichen Dienste vor unbefugtem Zutritt, Verlust, Beschädigung,
Diebstahl, etc. zu schützen - einen besonderen Stellenwert nimmt bei der Umsetzung des
NIS-Gesetzes somit der Zutrittsschutz zu peripheren Standorten ein. Aus diesem Grund ist die
Errichtung/Nachrüstung eines entsprechenden Ojektschutzes und eines physischen
Zutrittschutzes notwendig (Verriegelung von Türen, Alarmvorrichtungen, Videoüberwachung,
Zutrittsüberwachung, etc.).
Der notwendige Umfang der Einbauten und Systeme ist durch die ASFiNAG im sogenannten
Konzept "Objekt und physischer Zutrittsschutz" festgelegt.
Angabe/Anzahl KMU der Auftragnehmer ist 1
Auftragswert vor Veränderung 1.372.488,90
Auftragswert zusätzliche Leistung 365.411,51
Gründe Notwendigkeit Ein Wechsel des Auftragnehmers ist aus technischen und wirtschaftlichen Gründen nicht möglich, da die gegenständliche Vertragsänderung in einem engen wirtschaftlichen bzw. technischen Zusammenhang mit dem ursprünglichen Auftrag steht (erforderliche Leistung für Leistungsziel). Dieser würde für den Auftraggeber zudem zu erheblichen Schwierigkeiten in der Auftragsabwicklung, wie z.B. zusätzliche Schnittstellen, Projektverzögerungen, aber auch zu beachtlichen Mehrkosten aufgrund von Doppelbearbeitungen, Einarbeitungen, etwaigen zeitlichen Verzögerungen usw. führen.
Bezeichnung der/des Konzession/Auftrages Objekt- und Zutrittsschutz nach NIS-Gesetz für Hochbauten, österreichweit - Bauleistungen West1
Art der Konzession WORKS
Version 1, XML, zuletzt aktualisiert: 05.05.2022